Kurpark-Pokal beendet

HAMM – Nach einer schönen Woche mit hochklassigem Tennis endete am Sonntag auf der Anlage des TuS 59 Hamm der diesjährige Kurpark-Pokal. Nachdem in der Woche in fünf Konkurrenzen um den jeweiligen Gruppensieg gekämpft wurde, folgte ab Samstag die KO-Endrunde in vier Konkurrenzen. Da es bei den Damen 40 leider nur fünf Meldungen gab, wurde die Turniersiegerin unter den fünf Damen in einer Gruppe ausgespielt, hier setzte sich mit vier Siegen die TuSlerin Sigrid Ahlinkhaus-König vor Beate Neuhaus (Ahlener TC 75) durch. Stefan Scharke vom TuS 59 und Mitorganisator des Turniers setzte sich nach einem hart umkämpfenden Sieg im Halbfinale gegen Carsten Holtmann ebenfalls vom TuS durch und spielte im Finale der Herren-30 I-Konkurrenz gegen Dennis Steffen (Sportunion Annen), dem er sich aber leider in drei Sätzen beugen musste. Die 30-II-Konkurrenz wurde durch Daniel Köster (TC Emschertal), der im Laufe der Saison schon über 1.500 LK-Punkte sammelte, dominiert. Er setzte sich im Finale gegen Ahmed Sbai (TG Bochum 49) mit 6:3; 6:1 durch. Die Turnierfavoriten der Herren-40- I-Konkurrenz Detlef Roth (TuS 59 Hamm) und Ralph Sonderhüsken (TuS 59 Hamm) mussten sich ihren starken Gegnern im Viertel- bzw. Halbfinale geschlagen geben, so dass das Finale vom ehemaligen TuSler Holger Schnarre (TC Hörstel) sowie Marcus Kröger (TC Handorf) bestritten wurde. Kröger holte sich den Turniersieg mit einem 6:3, 6:0. Bei den Herren 40 II gewann Tobias Brenck (TC im TuS Brackel) das Finale überraschend mit 6:2, 6:3 gegen Jörg Pichler (TC Bockum-Hövel), nachdem er noch am Montag in der Gruppenphase gegen diesen eine deutliche Niederlage kassierte. Die Turnierorganisatoren bedanken sich bei allen Teilnehmern und hoffen, diese im nächsten Jahr wieder zu sehen, sowie bei allen Personen, die das Turnier unterstützt haben.

Kurpark-Pokal startet

HAMM – Am Montag, 15.08.2016 startet der Kurparkpokal zum 9. Mal auf der TuS-59-Hamm-Tennisanlage. In fünf Spielklassen (Damen 40, Herren 30 I und II sowie Herren 40 I und II) gehen insgesamt 54 Teilnehmer an den Start. Um den Akteuren möglichst viele Spiele zu ermöglichen, werden zunächst in 3er-Gruppen die Gruppensieger ausgespielt, die dann in der KO-Phase den Turniersieger ihrer Klasse ausspielen. Vom gastgebenden TuS 59 Hamm sind vor allem die Topspieler Ralph Sonderhüsken (LK 5), Detlef Roth (LK 6) und Carsten Schmidt (LK 6) zu beachten, die alle in den Herren 40 I an den Start gehen. Die ersten Matches beginnen am Montag um 16 Uhr, bei Regenwetter steht die TuS-59-Tennishalle zur Verfügung. Die Endspiele und anschließende Siegerehrung finden am Sonntag, 21. August ab 10 Uhr statt. Verantwortlicher Turnierleiter ist Stefan Scharke, der die eingespielte Crew Stefan Meyer, Patrik Knöpke, Felix Semmelroth und Tom Schulz an seiner Seite hat.

Deutscher Doppelmeister

BAD NEUENAHR – Bei den 63. Nationalen Deutschen Seniorenmeisterschaften in Bad Neuenahr wurde Hans Mathiak zum wiederholten Male Deutscher Meister im Doppel. Mit seinem Partner Joachim Fechler (TC Rot-Weiß Lage) siegte er in der Herrem-85-Klasse gegen Heinz Wirtz (Rottach-Egern) und Hermann Kötting (Münster) mit 7:5, 6:1, Walter Pedell/Helmut Franzen (Wiesbaden/Rodenkirchen) mit 6:1, 6:1 und im Endspiel gegen Peter Sand/Herrmann Thesing (Düsseldorf) mit 6:2, 6:4. Im Einzel war Hans Mathiak an Nummer Eins gesetzt. In der ersten Runde besiegte er Hermann Kötting (Münster) deutlich mit 6:1, 2:0 nach Aufgabe. Doch dann verlor er nach hartem Kampf überraschend gegen den späteren Deutschen Meister Karl-Heinz Brandes aus Hamburg mit 6:7, 5:7. Trotz der Einzel-Niederlage ist die Teilnahme in Bad Neuenahr als weiterer großartiger Erfolg des TuS-59-Hamm-Topseniors zu werten.